Geschichte und Stammbaum der Familie Frick aus Zell/Altbach,

nahe Stuttgart, lassen sich nunmehr rund 500 Jahre zurückverfolgen.

 

 

 

Please click here for English version.

Es ist eine bewegte Geschichte zwischen Weingärtnerei im Schwäbischen, Auswanderung und Ansiedlung in deutschen Dörfern in Bessarabien, Umsiedlung nach Polen, Aussiedlung nach Kanada, Wiederansiedlung in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg.

 

Das Zustandekommen dieser lückenlosen Chronik über vier Jahrhunderte ist zwei glücklichen Umständen zu verdanken: Dem Vorliegen der Chroniken von Gnadental und Eichendorf in Bessarabien und dem Wirken des Altbacher Heimatforschers Gerhard Krapf, der 1994 die Frick-Linie in Zell-Altbach nach Auswertung von Kirchenbüchern in Familienblättern dokumentierte und dankenswerterweise zur Verfügung stellte. Erst die Verbindung dieser Quellen ergibt eine Zeitreihe über 14 Generationen, die um historische Notizen aus dem Heimatbuch Altbach erweitert wurden. Das Ziel dieser Arbeit ist, das Wissen um die Vorfahren Frick für künftige Generationen zu bewahren und möglichst fortzusetzen.

 

Die nachfolgende Familien-Chronik entstand zwischen Oktober und Dezember 2001. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll ein Ansatz für weitergehende Forschung und Datenermittlung sein. Insbesondere fehlen Angaben über lebende Frick-Abkömmlinge. Neben einigen ergiebigen Buchquellen beruht das Rechercheergebnis auch auf Quellen im Internet. Der nachfolgende Genealogie-Report wurde mit Hilfe des Programms „Familienstammbaum Version 7.5“ (http://www.familienstammbaum.de) erstellt.

 

Die Quellen, auf die im Report Bezug genommen wird, sind im einzelnen:

 

01. Friedrich Rüb, Geschichte der Gemeinde Gnadental Bessarabien 1830-1930, verfasst aus

Anlaß der Hundertjahrfeier, Neuauflage Nürtingen 1958.

 

02. Hugo Häfner, Eichendorf in Bessarabien. Die Geschichte einer deutschen Siedlung und ihrer

Menschen,Eigenverlag des Verf., Klaffenbach 1968.

 

03. Gerhard Krapf, Familienblätter Familie Frick 1510-1777, Masch. Ms., Altbach 1994.

 

04. The Church of Jesus Christ of Latter day- Saints, Familysearch

http://www.familysearch.org (Datenbank der Mormonen mit 650 Mio. Einträgen).

 

05. Odessa Library, Germans from Russia Heritage, http://pixel.cs.vt.edu/library/search.html

 

06. Friedrich und Gerhard Krapf, Altbach. Vom Bauerndorf zur Industriegemeinde, hrsg. von der

Gemeinde Altbach 1984.

 

Korrekturen, Ergänzungen und sonstige weiterführende Hinweise bitte an: frickmedia@t-online.de

 

 

 

Nachkommen von Jakob Frick

 

 

1. Generation


Wappen von Zell bei Esslingen

 

1. JAKOB1 FRICK wurde geboren ca. 1510 in Zell/Esslingen. Er heiratete EHEFRAU UNBEKANNT ca. 1530 in Zell/Essl..

 

Notizen zu JAKOB FRICK:

 

Jacob Frick, geb. um 1510, in den Familien- und Seelenregistern der ev. Kirche zu Zell am Neckar und Altbach am Neckar mit "alt Jakob" bezeichnet, verheiratet um 1530/35 mit ??, dürfte der Stammvater der Zell-Altbacher Linie der FRICK sein. Seine drei Söhne hießen Jerg=Georg, alt Michael und Jakob. Während sich von den beiden erstgenannten Söhnen die männlichen Nachkommen anhand der Zeller und Altbacher Kirchenbücher bis etwa 1740 nachweisen lassen, können sich von Sohn Jacob, verheiratet in erster Ehe 1565 mit Barbara Purtscheller und in zweiter Ehe mit ...Part=Barth ?, nur Nachkommen feststellen lassen, die bis zur zweiten Generation hinführten. Zur Altbacher Linie der Frick siehe Eintrag unter Leonhard Frick, geb. 1609.

 

Die Kirchenbücher der ev. Kirchengemeinde Zell (später Oberamt Esslingen) begannen im Jahr 1558. Im Jahre 1530 war in Esslingen die Reformation, in deren Gefolge Kirchenbücher, sogenannte Tauf-, Ehe-und Sterberegister, zum Teil auch Seelenregister genannt, eingeführt wurden. Die in dieser Chronik genannten Geburtsdaten sind in den ersten Jahrhunderten in der Regel Taufdaten. Zell und Altbach gehörten in jener Zeit (seit 1424) zum Klosteroberamt Adelberg (Ortsherr). Erst 1807 kam Altbach-Zell zum Oberamt Esslingen. Heute ist Altbach eine selbstständige Gemeinde und Zell ein Ortsteil von Esslingen.

 

Jakob Frick lebte in einer bewegten Zeit. 1519 kam es zu schweren Verwüstungen und Racheakten durch Esslinger Bürger, nachdem Herzog Ulrich von Württemberg vergeblich mit seinen Truppen Esslingen erobern wollte und vorher bei den Nachbargemeinden Unterstützung erhalten hatte. Am 1. Mai 1525, dem Jahr des Bauernkrieges, steckten aufständische Bauern nach gründlicher Plünderung die gesamte Klosteranlage in Brand. Mit dabei: Ein Leonhard Frick von Zell, "der Geldstrafe und eidliches Verbieten verachtet, meineidig ausgerissen, und darum peinliche Anklage (Folter) verschuldet, wird 1526 der Gefängnis enthoben und um einen großen Frevel (36 Gulden) gestraft ". Frick verließ seine Heimat und kehrte erst 1562 wieder zurück bei Zahlung von 10. Gulden Geldstrafe. (06-S. 34 f. und S. 65). 70 Jahre früher, 1449/50, wurden Zell und Altbach durch die Folgen des Städtekrieges unter 31 Reichsstädten schwer verwüstet.

 

Der Name FRICK ist sehr alt. Nach Band 3 des Historisch-Biographischen Lexikons der Schweiz kommt er in den Kantonen Aargau, Appenzell, Graubünden, Bern und Zürich vor. Das Aargauer Frick-Geschlecht ist seit 1430 nachgewiesen, ist aber in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ausgestorben. Ein Ministerialengeschlecht (das sind Dienstleute der Fürsten, die mit erblichen Lehen bedacht wurden) mit Namen "von Frick", das seinen Stammsitz im Dorfe "Frick" hatte, wird in der Geschichte erstmals 1227 (und dann bis Anfang des 15. Jahrhunderts) erwähnt. Die älteste, urkundliche Erwähnung des Namens datiert also aus dem Jahre 1227 in der Dorfchronik des Dorfes Frick im Kanton Aargau/Schweiz.

 

Alte Geschlechter mit dem Namen FRICK gab und gibt es auch in Thüringen, Sachsen, Hannover und anderswo in Deutschland, besonders aber in Württemberg. (Ravensburg, Sigmaringen, Tuttlingen, Ulm, Freudenstadt und im Stuttgarter/Esslinger Raum). Die verwandschaftlichen Verbindungen zu den heute noch bestehenden Linien Frick, insbesondere auf der evangelisch - protestantischen Seite mit den verschiedenen anderen Linien im In- und Ausland konnten noch nicht hergestellt werden.

 

Der Stadtpfarrer und Genealoge Dr. Gottfried Maier aus Tübingen veröffentlichte im Jahr 1930 folgendes: FRICK, diesen stolzen Namen, gab es in Württemberg schon im 14. und 15. Jahrhundert. Im Juli 1388 verkauften der Tuchmacher Cuntz Frigg und seine Ehefrau Dyna zu Reutlingen zwei Häuser in der Au. 1427 zinst Alberli Frick an Kloster Marchtal. 1474 ist erwähnt Elsa Friggin zu Reutlingen. In Erpfingen sind 1454 Grundbesitzer Ludwig und Eberhard Frick erwähnt. Letzterem wurde vom Württembergischen Grafen ein Erbgut verliehen. In Pfullingen ist 1476 ein Landschaden zu einem Gulden eingeschätzt worden für Hans und Anna Frickin, sowie Berchthold, der Frickin Tochtermann (d.h. Schwiegersohn). (Aus: http://www.frick2000.de, Helmut Frick, Nürtingen, Schwäbische Frick-Linie).

 

Im späten Mittelalter und der frühen Neuzeit war eine einheitliche Schreibweise von Namen noch nicht üblich. Die Pfarrer trugen Namen nach subjektivem phonetischen Empfinden in die Kirchenbücher ein. Zwischen c und k wurde in der Regel nicht unterschieden. Frick findet sich auch als Frik oder Frickh.

 

Fakten zu JAKOB FRICK:

Grad: 1. Generation

Quelle: 03-S. 1

 

Fakten zu EHEFRAU UNBEKANNT:

Sonstiges: Wird nicht im Kirchenbuch erwähnt

Kinder von JAKOB FRICK und EHEFRAU UNBEKANNT sind:

2. I. MICHAEL2 FRICK, geboren ca. 1530, Zell/Essl.; verstorben ca. 1596, Zell/Essl..

3. II. JERG FRICK, geboren ca. 1539, Zell/Essl.; verstorben im Jahr 1619, Zell/Essl..

III. JAKOB FRICK, geboren ca. 1530, Zell/Essl.; verheiratet mit (1) BARBARA PURTSCHELLER, 3.1565, Zell/Essl.; verheiratet mit (2) MARGARETHA BEECKH, 21.9.1569, Zell/Essl..

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Generation

 

2. MICHAEL2 FRICK (JAKOB1) wurde geboren ca. 1530 in Zell/Essl. und verstarb ca. 1596 in Zell/Essl. Er heiratete (1) MARIA POFINGER 1550 in Zell/Essl. Sie wurde geboren ca. 1530 in Zell/Essl. und verstarb ca. 1564 in Zell/Essl.. Er heiratete (2) ANNA SCHOLL, GEB.? am 4.3.1565 in Zell/Essl. Sie wurde geboren ca. 1535 in Zell/Essl. und verstarb im Jahr 1589 in Zell/Essl.. Er heiratete (3) ANNA SPIELMANN am 13.5.1591 in Zell/Essl.. Sie ist eine Tochter von LIENHART SPIELMANN und ANNA WALCHIN. Sie wurde geboren am 11.7.1563 in Hochdorf/Göppingen.

 

Notizen zu MICHAEL FRICK:

In zweiter Ehe verheiratete sich "alt" Michael mit der Witwe des Hans Scholl im Jahre 1565. Sie heiratete nach Michael Fricks Tod am 14.8. 1597 Hans Tibing (Tübing), Galls Sohn, aus Zell/Essl.

 

Die dritte Ehe mit Anna Spielmann blieb offensichtlich kinderlos. Anna Spielmann ist mit "alt Lienharts Tochter aus Hochdorf/Göpp. Amts" angegeben. Mit Ihr war er wohl nur fünf oder sechs Jahre verheiratet; verstorben sie nach seinem vermutlichen Tod in 1595/96 als Witwe in 1597 Hans Tübing aus Zell heiratete.

 

Fakten zu MICHAEL FRICK:

Grad: 2. Generation

Quelle: 03- S. 3

Sonstiges: Alt"Michael, "Jakobs Sohn"

 

Fakten zu MARIA POFINGER:

Sonstiges: Eheschließung ca. 1550/55

 

Notizen zu ANNA SCHOLL, GEB.?:

Aus dieser Ehe ging vermutlich "jung" Michael Frick hervor, der aber keine männlichen Nachkommen hatte.

 

Notizen zu ANNA SPIELMANN:

Die Ehe blieb offensichtlich kinderlos. Anna Spielmann ist mit "alt Lienharts Tochter aus Hochdorf/Göpp. Amts" angegeben.

Kinder von MICHAEL FRICK und MARIA POFINGER sind:

4. I. JOHANNES3 FRICK, geboren am 24.6.1564, Zell/Essl.; verstorben am 2.7.1635.

II. MICHAEL FRICK, geboren im Jahr 1550, Zell/Essl.; verstorben im Jahr 1624; verheiratet mit ELISABETHA NAGEL, 14.6.1579, Zell/Essl..

 

Fakten zu MICHAEL FRICK:

Quelle: 03- S. 1. und 04

Sonstiges: Jung Michael=alt Michaels Sohn

 

Fakten zu ELISABETHA NAGEL:

Sonstiges: "Alt Hans selig Tochter"

 

III. DANIEL FRICK, geboren am 22.11.1559, Zell/Essl..

 

Fakten zu DANIEL FRICK:

Quelle: in 04. am 19.10.1559 geboren

 

IV. ANNA FRICK, geboren am 8.4.1563, Zell/Essl..

 

Fakten zu ANNA FRICK:

Quelle: 04. bestätigt

 

Kinder von MICHAEL FRICK und ANNA SCHOLL sind:

V. KATHARINA3 FRICK, geboren am 6.6.1568, Zell/Essl..

 

Fakten zu KATHARINA FRICK:

Sonstiges: "Am Pfingstag"

 

VI. JAKOB FRICK, geboren am 4.9.1569, Zell/Essl..

VII. KATHARINA FRICK, geboren am 21.1.1569, Zell/Essl..

VIII. DANIEL FRICK, geboren am 12.1573, Zell/Essl..

 

Fakten zu DANIEL FRICK:

Sonstiges: Tag /Monat fehlen auch in 04

 

IX. ANNA FRICK, geboren am 15.9.1574, Zell/Essl..

X. DANIEL FRICK, geboren am 13.1.1576, Zell/Essl..

 

Fakten zu DANIEL FRICK:

Quelle: 04. bestätigt

 

 

3. JERG2 FRICK (JAKOB1) wurde geboren ca. 1539 in Zell/Essl. und verstarb im Jahr 1619 in Zell/Essl.. Er heiratete (1) MARGARETHA BARTH am 23.10.1565 in Zell/Essl. Er heiratete (2) MARIA KETZ im Jahr 1579 in Zell/Essl..

 

Fakten zu JERG FRICK:

Quelle: 03- S. 1. und 04

Sonstiges: Jerg=Georg

 

Fakten zu MARGARETHA BARTH:

Quelle: in 04. als Parl und Part bez.

Kinder von JERG FRICK und MARGARETHA BARTH sind:

I. KONRAD3 FRICK, geboren am 20.10.1576, Zell/Essl..

 

Fakten zu KONRAD FRICK:

Quelle: 04. bestätigt

 

II. LORENZ FRICK, geboren am 15.2.1573, Zell/Essl..

 

Fakten zu LORENZ FRICK:

Beruf: Waisen-Heiligenpfleger

Quelle: 04. bestätigt

 

III. LEONHARD FRICK, geboren am 23.10.1575, Zell/Essl..

 

 

Fakten zu LEONHARD FRICK:

Quelle: 04. bestätigt

 

IV. ANNA FRICK, geboren am 15.4.1584, Zell/Essl..

 

Kind von JERG FRICK und MARIA KETZ ist:

V. JAKOB3 FRICK, geboren am 30.12.1582, Zell/Essl..

 

 

3. Generation

 

4. JOHANNES3 FRICK (MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 24.6.1564 in Zell/Essl. und verstarb am 2.7.1635. Er heiratete (1) APOLLONIA KÖPF am 8.2.1591 in Zell/Essl.. Sie ist eine Tochter von HANS KÖPF. Sie wurde geboren in Mairingen/Möhringen und verstarb ca. 1598 in Zell/Essl.. Er heiratete (2) KATHARINA ? im Jahr 1599 in Zell/Essl.. Sie wurde geboren ca. 1576 und verstarb am 17.8.1637 in Zell/Essl..

 

Fakten zu JOHANNES FRICK:

Grad: 3. Generation

Quelle: unsicher bei 03-S3.

Sonstiges: Johannes = Hannes

 

Fakten zu KATHARINA ?:

Sonstiges: Kein Nachname eingetragen

Kinder von JOHANNES FRICK und APOLLONIA KÖPF sind:

I. ANNA4 FRICK, geboren am 30.1.1592.

 

Fakten zu ANNA FRICK:

Sonstiges: Wahrs. totgeboren +

 

II. JOHANNES FRICK, geboren am 2.1.1593.

 

Fakten zu JOHANNES FRICK:

Sonstiges: Zwilling von Anna

 

III. ANNA FRICK, geboren am 2.1.1593.

 

Fakten zu ANNA FRICK:

Sonstiges: Zwilling von Johannes

 

IV. MARIA FRICK, geboren am 21.3.1595.

 

Fakten zu MARIA FRICK:

Sonstiges: Statt Zell Eintrag im TR Altbach

 

Kinder von JOHANNES FRICK und KATHARINA ? sind:

5. V. LEONHARD4 FRICK, geboren am 14.7.1609, Zell/Essl.; verstorben am 7.3.1664, Altbach/Essl..

VI. JOHANNES FRICK, geboren am 19.4.1601; verstorben am 15.8.1635, Zell/Essl..

 

Fakten zu JOHANNES FRICK:

Quelle: Auch 04

Sonstiges: "Alt 34. Jahr"

 

VII. APOLONIA FRICK, geboren am 6.12.1602.

VIII. MARIA FRICK, geboren am 8.1.1605.

IX. MICHAEL FRICK, geboren am 6.3.1607.

X. JACOBUS FRICK, geboren am 2.2.1613.

XI. ANNA FRICK, geboren am 9.12.1618.

 

 

4. Generation


Altbach am Nekar

 

5. LEONHARD4 FRICK (JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 14.7.1609 in Zell/Essl. und verstarb am 7.3.1664 in Altbach/Essl.. Er heiratete (1) MAGDALENA MAIER am 19.11.1637 in Altbach/Essl.. Sie wurde geboren im Jahr 1610 in Aichschieß/Württemb. und verstarb am 29.1.1650 in Altbach/Essl.. Er heiratete (2) BARBARA KETTLING am 18.8.1650 in Altbach/Essl.. Sie ist eine Tochter von BERNHARD KETTLING. Sie wurde geboren im Jahr 1609 in Reichenbach/Württemberg und verstarb am 28.10.1684 in Altbach/Essl..

 

Notizen zu LEONHARD FRICK:

Vermerkt sind 2. Ehen mit insgesamt sieben (vier und drei ) Kindern.

 

Bei beiden Ehen sind immer diesselben Taufpaten im Taufregister genannt. Leonhard Frick ist Begründer der Altbacher Linie, d.h. der erste Zeller Frick, der sich nach Altbach verheiratete. Erst viel später, um 1747 verheiratete sich nochmals ein Zeller Frick nach Altbach, Johann Jakob Frick, geb. 4.4.1715, Jacobs Sohn von Zell.

 

Leonhard Frick erlebte den 30jährigen Krieg (1618-1648). Am 8.Juli 1628 rückte das kaiserliche Regiment Montecucculi in Esslingen ein und kam auf Beutezügen in anliegenden Dörfern am 19. Juli 1628 nach Altbach. Im Kirchenbuch vermerkte der Pfarrer Lorenz Klein:

" Augustinus Bauer, Prätor (Schultheiß), seines Alters 61. Jahre, wurde jämmerlich von den damals, den 19. Juli einquartierten Soldaten am Tisch gemartert, verwundet und geschlagen; früh morgens tot im Bett gefunden". Am 5. September 1634 wurde das Schwedenheer bei Nördlingen geschlagen. Im Gefolge der Flucht kam es zu weiteren Verwüstungen in Altbach. Die meisten Einwohner flüchteten nach Esslingen. Erst ein halbes Jahr später kehrten sie von Hunger ausgezehrt nach Altbach zurück.

 

Es herrschte Pest und Hungertyphus, der 131 Personen, ein Drittel der damaligen Bevölkerung, hinwegraffte. Zwischen 1635 bis 1656 wurden keine Heiraten ins Kirchenbuch eingetragen. Zahlreiche Familien und Geschlechter waren ausgestorben und weggezogen. Ausgangs des Krieges lebten in Altbach nur noch die Geschlechter Anckelen, Barth, Beichter, Frickh, Huten, Lang, Maier, Spieth, Schäfer, Schmied, Schickler, Schweizer, Weber. Erst 1680 stiegen die Geburtenzahlen wieder an. (Quelle 06- S75 ff.)

 

Fakten zu LEONHARD FRICK:

Grad: 4. Generation

Quelle: 03- S. 7

Sonstiges: "genannt Schwed" ,"Schwedler"

 

Notizen zu MAGDALENA MAIER:

Magdalena war in 1. Ehe 1631 mit Leonhard Alber verheiratet, 1636 heiratete sie in 2. Ehe Urban Eppinger, und ein Jahr später heiratete sie dann Leonhard Frick. Sterberegister: "1650 stirbt Leondard Fricken Ehefrau, alt 40. Jahr".

 

Fakten zu MAGDALENA MAIER:

Quelle: 04-S. 7

 

Notizen zu BARBARA KETTLING:

Im Sterberegister ist vermerkt: "1684 stirbt Leonhard Fricken selig Witwe, alt 75. Jahr"

 

Fakten zu BARBARA KETTLING:

Sonstiges: Eheregister Zell

Kinder von LEONHARD FRICK und MAGDALENA MAIER sind:

I. GEORG5 FRICK, geboren am 2.12.1640.

II. ANDREAS FRICK, geboren am 30.10.1642; verheiratet mit MARGARETA SCHIFINGER, 1672.

III. MARIA FRICK, geboren am 22.2.1644.

IV. JOHANNES FRICK, geboren am 3.4.1644; verheiratet mit MARGARETHA SEUFFERLIN, 16.2.1678, Altbach/Essl..

 

Kinder von LEONHARD FRICK und BARBARA KETTLING sind:

6. V. LEONHARDUS5 FRICK, geboren am 14.1.1659, Altbach/Essl.; verstorben am 17.3.1730, Altbach/Essl..

VI. ANNA FRICK, geboren am 23.6.1652.

VII. KATHARINA FRICK, geboren am 27.12.1654; verheiratet mit JERG LANG, 4.8.1672, Altbach/Essl..

 

Fakten zu JERG LANG:

Sonstiges: Martins Sohn von Zell

 

 

5. Generation


Wappen von Altbach am Nekar

 

6. LEONHARDUS5 FRICK (LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 14.1.1659 in Altbach/Essl. und verstarb am 17.3.1730 in Altbach/Essl.. Er heiratete (1) ANNA SCHICKLER 1.9.1683 in Altbach/Essl.. Sie wurde geboren am 28.9.1660 in Altbach/Essl. und verstarb am 16.2.1695 in Altbach/Essl.. Er heiratete (2) ANNA BARTH am 4.2.1696 in Altbach/Essl.. Sie ist eine Tochter von LEONHARD BARTH und AGNES IGEL. Sie wurde geboren am 14.9.1673 in Altbach/Essl. und verstarb am 13.6.1727 in Altbach/Essl.. Er heiratete (3) BARBARA ZINKH am 27.1.1728 in Altbach/Essl.. Sie wurde geboren in Deizisau.

 

Notizen zu LEONHARDUS FRICK:

Eintrag im SR Band II, S. 631:

Leonhardus , genannt Schwedler, des Gerichts, später Witwer, Bürgermeister,

Sterbevermerk: Leonhards, gewesten Bürgers von zu Altbach, Sohn (gemeint ist Leonhard Frick)

Heiratsvermerk Tochter Anna: "Leonhard Fricks, vulgo Schwedlers, Richters in Altbach Tochter"

Leonhardus ist das jüngste von sieben Kindern, die in zwei Ehen zwischen 1640 und 1659 geboren wurden.

Weihnachten 1689 flüchten die Altbacher vor den Truppen des französischen Generals Melac, der vorher schon Esslingen und Stuttgart besetzt hatte. Während es in den Nachgemeinden des Amtes Schondorf zu Plünderungen und Verwüstungen kam, blieb Altbach diesmal verschont. In der Zeit Leonhardus Fricks vollzog sich der Wandel Altbachs vom katholischen Klosterort zum evangelischen-württembergischen Wein-und Ackerbaudorf.

 

Fakten zu LEONHARDUS FRICK:

Beruf: Richter, Bürgermeister, Witwer

Grad: 5. Generation

Quelle: 03-S.8

Sonstiges: 1. und 3. Ehe kinderlos

 

Fakten zu BARBARA ZINKH:

Quelle: 03-S. 8

Sonstiges: Eintrag: Hans Zinkhen Witwe aus Deizisau

Kinder von LEONHARDUS FRICK und ANNA BARTH sind:

7. I. HANS JERG6 FRICK, geboren am 1.4.1705, Altbach/Essl.; verstorben am 12.7.1757, Altbach/Essl..

II. ANNA MARIA FRICK, geboren am 3.10.1701; verheiratet mit LUDWIG EBERSPÄCHER, 1725, Altbach/Essl..

 

Fakten zu LUDWIG EBERSPÄCHER:

Quelle: 03-S. 8

Sonstiges: Johanns Sohn von Hegensberg

 

III. JOHANNES FRICK, geboren am 26.6.1708.

IV. LORENZ FRICK, geboren am 2.3.1714, Altbach/Essl.; verheiratet mit ANNA KATHARINA VETTER, 10.6.1738, Altbach/Essl.; geboren Esslingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

6. Generation


 

7. HANS JERG6 FRICK (LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 1.4.1705 in Altbach/Essl. und verstarb am 12.7.1757 in Altbach/Essl.. Er heiratete ANNA KATHARINA EPPINGER am 30.7.1726 in Altbach/Essl.. Sie ist eine Tochter von HANS EPPINGER und BARBARA SPIETH. Sie wurde geboren am 15.1.1705 in Zell/Essl. und verstarb am 7.5.1760 in Altbach/Essl..

 

Notizen zu HANS JERG FRICK:

Hans Jerg= Johann Georg, Lt. Eintrag in SR Hans Jerg, Leonhards, vulgo Schwedlers Sohn.( Vulgo= bekannt als..)

Vermerk im Sterberegister Altbach:

"1757 am 12. Juli starb Joh. Georg Frick, ältester Convent-und Waisenrichter, alt 52. Jahre und 4. Monate".

 

Über seine Ehefrau ist vermerkt:

 

"1760, am 7. Mai, starb seine dreijährige Witwe Maria Katharina geb. Eppinger, alt 55 Jahre, 4 Monate, weniger 8 Tage"

 

Die hohe Kindersterblichkeit jener Zeit ist zwischen 1734 und 1793 in Altbach ausgewertet worden. Etwa 30 Prozent starben an Auszehrung, 20% an Gichter, Halsgichter, gefolgt von Kindsblattern, Steckhusten, Rote Flecken, rote Sucht, Ruhr, Durchfall, Leibweh, hitziges Fieber. Bei den Erwachsenen waren es zu 40. Prozent "hitzige Krankheiten", wie hitziges Fieber, hitziges Gallenfieber, Fluß-und Brandfieber, hitziges Katarrhfieber, hitziges Kopffieber, hitzige Stechkranheit. 15 Prozent starben an Auszehrung. (06-S. 92)

 

Während des Lebens von Hans Jerg Frick erhielt Altbach eine eigene Schule (1732/33). Von 1601 bis 1732 mußten Altbacher nach Zell in die Schule gehen. 1736 gingen 94 Schulkinder an die Altbacher Schule. An der Renovierung der Ulrichskirche in Altbach wirkte 1748 ein Hans Frick mit (06-S. 173). Bis 1922 wurde Altbach vom Zeller Pfarrer aus mitbetreut.

 

Fakten zu HANS JERG FRICK:

Beruf: Weingärtner, Richter, Bürgermeister

Grad: 6. Generation

Quelle: 03-S.15

 

Notizen zu ANNA KATHARINA EPPINGER:

Im Taufbuch wird sie als Maria Katharina Eppinger geführt, während im Eheregister der damalige Pfarrer sie mit Anna Katharina Eppinger eingetragen hat. Unter Anna Katharina erscheint sie dann auch immer im Altbacher Taufregister bei ihren Kindern. Auch in 04. wird ihr Name mit Anna Katharina angegeben.

 

Fakten zu ANNA KATHARINA EPPINGER:

Quelle: 03.-S.15

Sonstiges: Notiz

Kinder von HANS FRICK und ANNA EPPINGER sind:

8. I. CHRISTIAN7 FRICK, geboren am 25.12.1746, Altbach/Essl.; verstorben am 11.3.1814, Altbach/Essl..

II. KATHARINA FRICK, geboren am 24.10.1728, Altbach/Essl..

III. ANNA MARIA FRICK, geboren am 31.12.1729, Altbach/Essl.; verstorben am 31.12.1729.

IV. JOHANN GEORG FRICK, geboren am 29.9.1731, Altbach/Essl..

V. ANNA MARIA FRICK, geboren am 16.2.1733, Altbach/Essl..

VI. ANNA BARBARA FRICK, geboren am 28.10.1734; verstorben am 28.10.1734.

VII. EVA KATHARINA FRICK, geboren am 29.9.1736.

VIII. EBERHARD FRICK, geboren am 23.12.1739.

IX. MARGRETHA FRICK, geboren am 22.6.1742; verstorben am 22.6.1742.

X. MARGRETHA FRICK, geboren am 8.1.1744, Altbach/Essl.; verstorben am 8.1.1744.

 

Fakten zu MARGRETHA FRICK:

Quelle: 03-S. 15

Sonstiges: "wegen Schwachheit von Hebamme getauft"

 

 

7. Generation

 

8. CHRISTIAN7 FRICK (HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 25.12.1746 in Altbach/Essl. und verstarb am 11.3.1814 in Altbach/Essl.. Er heiratete (1) MARIA KATHARINA EBERSPÄCHER. Sie wurde geboren im Jahr 1755 in Esslingen. Er heiratete (2) ANNA MARIA BARTH am 22.8.1769 in Altbach/Essl.. Sie ist eine Tochter von HANS BARTH und HELENA. Sie wurde geboren am 14.7.1748 in Altbach/Essl. und verstarb am 4.7.1777 in Altbach/Essl..

 

Notizen zu CHRISTIAN FRICK:

Christian Frick war das jüngste von zehn Kindern, die zwischen 1728 und 1746 (Christian) geboren wurden. Sein Bruder Johannes war offensichtlich 1799 in einen Holzdiebstahl verstrickt, ein Vergehen, dass seinerzeit über Jahrhunderte an der Tagesordnung war. In einem Schreiben des Forstamts heisst es 1799: " Ferner möchten die genannten Holzfrevler: Johannes Eckhard und N. Böhringer von Zell, sowie des Anwalts Frick von Altbach Sohn, Hansjörg Frick, angehalten werden, ihre Helfershelfer namhaft machen und dass sofort das Löbliche Oberamt dieselbigen sämtlich bis Samstag, 16. Januar vormittags 10. Uhr auf das Steuerhaus dahier vor das Forstamt zur Abrügung stellen möchte. Mit schuldiger Verehrung verharrend Eures hochedlen Rates verpflichtet gehorsamste: Weinland, Oberforstmeister, Esslingen, den 5. Jan. 1799, Forstmeister Velnagel"

 

Fakten zu CHRISTIAN FRICK:

Beruf: Bürger und Anwalt

Eintrag: "Hans Jergs jüngster Sohn"

Grad: 7. Generation

Quelle: 03.-S.21 u. 04. mit Nummern

 

Fakten zu ANNA MARIA BARTH:

Quelle: 03. und 04: (Taufe 10.8.1748)

Kinder von CHRISTIAN FRICK und MARIA EBERSPÄCHER sind:

I. CHRISTINA KATHARINA8 FRICK, geboren am 28.12.1787.

II. JOHANNA FRICK, geboren am 1.11.1790.

III. JOHANNES FRICK, geboren am 6.1.1795; verstorben im Jahr 1799.

 

Kinder von CHRISTIAN FRICK und ANNA BARTH sind:

9. IV. CHRISTIAN8 FRICK, geboren am 24.5.1777, Altbach/Essl.; verstorben im Jahr 1844, Gnadental/Bessa..

V. JOHANNES FRICK, geboren am 9.10.1770, Altbach/Essl.; verstorben am 9.10.1770, Altbach/Essl..

 

Fakten zu JOHANNES FRICK:

Sonstiges: Totgeboren

 

VI. ANNA MARIA FRICK, geboren am 16.2.1772, Altbach/Essl.; verstorben am 16.8.1835, Altbach/Essl.; verheiratet mit LEONHARD HERMANN, 1794.

VII. MARIA KATHARINA FRICK, geboren am 26.9.1773, Altbach/Essl.; verstorben am 18.12.1846, Altbach/Essl.; verheiratet mit GEORG FRIEDRICH BÄDER, 1794.

 

 

8. Generation


Wappen von Bessarabien

 

9. CHRISTIAN8 FRICK (CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 24.5.1777 in Altbach/Essl. und verstarb im Jahr 1844 in Gnadental/Bessa.. Er heiratete JOHANNA STRIBEL am 1.2.1803 in Zell/Essl.. Sie ist eine Tochter von JOHANN STRIBEL und KATHARINA FRICK. Sie wurde geboren am 22.2.1784 in Altbach/Essl. und verstarb am 3.9.1853 in Gnadental/Bessa..

 

Notizen zu CHRISTIAN FRICK:

Im Fam-Reg. Altbach Bd. 1. wird vermerkt, dass Christian Frick im Frühjahr 1822 mit Weib und Kind (In 02-S.293 heißt es: mit 7. Kindern) nach Bodelshofen bei Wendlingen von dort nach Rußland gezogen ist. Christian Frick besiedelte 1830 Hofstelle Nr. 71. in Gnadental.

 

In 01-S. 18. wird seine Herkunft mit Althausen, Oberamt Mergentheim angegeben. Dies wird auch in 05. angegeben, so dass zu vermuten ist, dass Christian Frick Wendlingen wieder verließ und nach Althausen ging, bevor er endgültig übersiedelte. Nach 06.- S. 101 lebte die Familie nur bis 1845 in Gnadental. Hier irrt der Verfasser, weil offensichtlich die Quellen 01. und 02. nicht vorlagen. Christian Frick starb 1844. Die Frick-Linie wird über Christian, geb. 1815, und Johannes, geb. 1862, weitergeführt. Nachfahren befinden sich heute in Faurndau, Gussenstadt und Altbach. Hier liegen bisher keine Erkenntnisse vor, wer damit gemeint ist. ( In 04. ist über Christian Frick kein Eintrag vorhanden). Er hatte 12. Kinder, fünf wurden totgeboren. Außerdem hatte er nach 01.-S.119 drei Pflegekinder:

 

Johann Christian Kappler geb. ca. 1822, gest. led. 2.2.1853

Christoph Friedrich Kappler geb. ca 1824, gest. 10.8.1873 verh. mit Christine Kath. Käß

Hofstelle Gnadental Nr. 50, gest. 3.12.1894

Georg Michael Kappler, geb. ca 1828, gest. 1838 in Teplitz im Bach ertrunken

 

1817 bewarben (erstes Datum) und sich und erhielten (letztes Datum) folgende Personen aus Altbach und Zell die Genehmigung zur Ausreise nach Rußland

 

Frick, Adam Zell Esslingen 7. Feb 1817 14. Feb 1817

Frick, Joh. Georg Altbach Esslingen 7. Feb 1817 14. Feb 1817

Frick, Michael Zell Esslingen 7. Feb 1817 14. Feb 1817

 

Quelle, Stumpp, Ostwanderung in http://pixel.cs.vt.edu/library/ships/link/ostwand1.txt

 

Bodelshofen, wohin Chr. Frick 1822 aus unbekannten Gründen ging, geht auf ein altes Lehen der Herzöge von Teck zurück. Auch in Bodelshofen waren die Herren von Wernau die bedeutendsten adligen Besitzer des Mittelalters und der frühen Neuzeit. 1740 erwarb Franz Gottlieb von Palm den Weiler. Das dortige Hofgut befindet sich nach wie vor im Besitz der Nachfahren - nun "von Massenbach" - aus dem Geschlecht der Palms. Das Gesicht des Weilers, der 1829 Teilgemeinde von Wendlingen wurde, wird insbesondere durch die Jakobuskirche geprägt, die an die bedeutende Jakobuswallfahrt nach Santiago de Compostella erinnert. Erst 1934 verlor Bodelshofen seine Selbständigkeit vollständig und wurde nach Wendlingen eingemeindet.

 

Mißernten und daraus resultierende Teuerungen bestimmten das 19. Jahrhundert. Besonders schlimm war es in Altbach 1816, als nach einem verregneten Winter und darauffolgenden nassen Sommer Kartoffel und Getreide verfaulten und das Vieh starb, so dass in Esslingen sogar eine öffentliche Hungeranstalt eingerichtet werden mußte.

 

Über die Auswanderung der Altbacher ist im Heimatbuch der Gemeinde (06) zu lesen: „ Die Auswanderung nach Rußland konzentriert sich auf die Jahre zwischen 1817 und 1831. Auch aus Altbach zogen ab 1817 eine ganze Reihe von Familien und viele Einzelpersonen nach Osten, dem südlichen Kaukasien, zu. Den Anfang machten zwei Familien Frick:

 

1. Lorenz Frick, Weingärtner, mit seiner Ehefrau

Katharina geb. Stribel und sechs Kindern.

 

2. Johann Georg Frick, Weingärtner, mit Ehefrau

Maria Katharina geb. Stribel und sechs Kindern.

 

Ihnen schlossen sich Johann Michael Barth und

Matthäus Friedrich Eckert an.

 

In der Morgenfrühe des 20. Mai 1817 brachen sie auf, begleitet von den Segenswünschen der Zurückgebliebenen. Auf ihren Wagen war alles verstaut, was sie in der neuen Heimat zu verwerten hofften: neben dem nötigen Hausrat das erforderliche Werkzeug für Weingärtner, Wagner, Bauern, dazu allerlei Sämereien, aus denen sie fern der alten Heimat Blumen und Gemüse ziehen wollten, sowie Vorräte an Lebensmitteln für die lange Reise. Als höchstes Gut aber galt ihnen die Hausbibel, die Trost und Zuversicht spenden mußte in guten und bösen Tagen.

 

 

Johann Georg Frick übernahm die Führung der ersten Auswanderergruppe. Die Reiseroute war gründlich durchdacht. Sie führte zunächst nach Ulm, von dort per Schiff donauabwärts über Wien und Budapest bis zur ersten russischen Stadt Ismail, dem Endpunkt der Schiffsreise. Ismail war gleichzeitig Quarantänestation. nach kurzem Aufenthalt dort zogen die Auswanderer auf dem Landweg, den südlichen Teil Bessarabiens durchquerend, über den Dnjestr in Richtung Odessa, wo bereits die deutsche Siedlung Großliebental bestand. Hier starben zwei Kinder von Johann Georg Frick. Er wollte noch weiter südwärts ziehen. Hierzu brauchte er eine Genehmigung durch den Zaren. Er reiste nach Moskau und erhielt die Erlaubnis, in Transkaukasien zu siedeln, von der Zarin persönlich. Zudem schenkte sie Frick zum Abschied eine Perlenkettte und eine goldene Uhr, die noch lange Zeit im Besitz der Nachkommen waren. Anläßlich des Besuchs in Moskau wird berichtet, daß Frick bei der Begrüßung der Zarenfamilie den Hut nicht abgenommen habe. Auf Vorhaltungen seitens des Zeremonienmeisters soll Frick erklärt haben, nur Gott werde er diese Gunst erweisen, Zar und Zarin seien aber auch nur Menschen wie er und alle anderen. Frick und die seinen zogen nun zusammen mit vielen anderen Auswanderern aus Württemberg von Odessa weiter über Cherson - Taganrog - Rostow bis Tiflis. Zwischen Armeniern und Griechen gründeten sie dort ihre schwäbischen Dörfer wie Elisabethental, Katharinenfeld, Auenfeld, Neu-Tiflis, Alexandersdorf und Helenendorf bei Ganscha. Vier Monate nach Abreise von Altbach hatten sie am 20. September das Endziel ihrer Reise erreicht.

 

Als letzte Familie erließ nach l822 Christian Frick mit Frau und sieben Kindern den Heimatort. Wie Lang und Frick siedelten auch sie in Gnadental in Bessarabien. Die letzte auf der Reise nach Osten war Friederike Eckert. Am 9. April 1831 machte sie sich auf den Weg. Auch sie erreichte ihr Ziel, denn das Kirchenbuch meldet in einem Nachtrag, daß sie sich dort verheiratet habe. Mit ihr endet der Auswandererstrom nach Osten, der Altbach innerhalb von 14. Jahren 61. Einwohner entzogen hat. In der Hauptsache waren es die Familie Barth, Frick und Stribel, denen die Fortgezogenen angehörten. Von Beruf waren die meisten Bauern und Weingärtner. Aber auch Handwerker wie Schmiede und Schreiner finden wir unter ihnen.

 

Was mag diese Altbacher zur Auswanderung bewogen haben? Wirtschaftliche Sorgen und Nöte, ausgelöst durch Mißernten, trugen sicher mit zur Auswanderung bei, sie dürften jedoch bei den genannten Personen nicht ausschlaggebend gewesen sein Sämtliche Ausgewanderten gehörten zum Altbacher Mittelstand. Sie besaßen so viel Vermögen, daß sie sich in der alten Heimat mit ihrer Hände Arbeit hatten schlecht und recht durchschlagen können Arbeit und Mühe erwarteten sie auch in der neuen Heimat. Dazu hätten sie der weiten Reise mit ihren unsäglichen Anstrengungen und Gefahren nicht bedurft. Zwar war ihnen Rußland von den Werbern in verlockenden Farben geschildert worden; aber es war doch etwas Ungewisses und Unsicheres, dem sie entgegenzogen.

 

Der Grund für das Verlassen der alten Heimat liegt auf religiösem Gebiet. Die Auswanderer gehörten zu den Pietisten. Obgleich treueste Anhänger ihrer evangelischen Landeskirche, hielten sie neben den öffentlichen Gottesdiensten eigene Hausversammlungen ab und lasen die Schriften von Job. Michael Hahn, Albrecht Bengel, Jung-Stilling und anderen. Darin war die Nähe der Wiederkunft Christi in Aussicht gestellt. Das Jahr 1836 sollte nach Albrecht Bengels Berechnung der Anfang des tausendjährigen Friedensreiches sein, in welchem Christus nach seiner glorreichen Wiederkunft über die Welt herrschen werde. In Erwartung dieser sichtbaren Wiederkunft Christi zogen die Altbacher vor mehr als 180 Jahren ostwärts. Sie hofften, dort dem wiederkommenden Erlöser näher zu sein als in der alten Heimat. Ihr unerschütterlicher Glaube ließ sie alle Mühseligkeiten und Nöte geduldig ertragen. Als ihre Hoffnung auf das tausendjährige Reich zunichte wurde, hinterließen sie ihren Nachkommen bereits eine neue Heimat.

 

Für den Staat jedoch waren Frick und seine Leute "gefährliche Sectierer" und verschwörerische Separatisten. Geheimer Rat und Staatsministerium in Stuttgart ließen über sie Untersuchungen anstellen und Magister Wunderlich, Pfarrer in Zell und Altbach ,verfaßte eine Schrift "Geschichte und Grundsätze der in Zell und Altbach 1813 entstandenen schwärmerischen Secte".

 

Die Geschichte der Ansiedlung in Gnadental und der späteren (1908) Umsiedlung nach Gnadental sowie die Umsiedlung in den Warthegau (, Kreis Graetz, Bezirk Posen) ist in den Chroniken von Gnadental (01) und Eichendorf (02) ausführlich und anschaulich beschrieben.

 

Fakten zu CHRISTIAN FRICK:

Beruf: Bürger und Weingärtner

Grad: 8. Generation

Quelle: 03-S.36 und Fam-Reg. Altb. Bd.1 S.52

Umzug: Siedelte 1822 nach Bodelshofen/Wendlingen

Kinder von CHRISTIAN FRICK und JOHANNA STRIBEL sind:

10. I. CHRISTIAN9 FRICK, geboren am 16.9.1815, Altbach/Essl.; verstorben am 27.11.1880, Gnadental/Bessa..

II. KATHARINA BARBARA FRICK, geboren am 12.2.1809, Altbach/Essl.; verstorben am 23.12.1849, Gnadental/Bess.; verheiratet mit KONRAD HÄGELE; geboren im Jahr 1796; verstorben am 7.11.1857.

 

Fakten zu KONRAD HÄGELE:

Ansiedlung: Hof Nr. 32. in Gnadental

 

III. LUISE FRICK, geboren am 16.4.1814, Altbach/Essl.; verstorben am 7.1.1887, Gnadental/Bessa.; verheiratet mit JAKOB WAGNER; geboren im Jahr 1812; verstorben am 6.2.1887, Gnadental/Bessa..

 

Fakten zu JAKOB WAGNER:

Ansiedlung: Hof Nr. 64. in Gnadental

 

IV. CHRISTIANA FRICK, geboren am 11.5.1812, Altbach/Essl.; verstorben am 18.10.1888, Gnadental/Bessa.; verheiratet mit CHRISTOPH OßWALD; geboren im Jahr 1808; verstorben am 21.2.1879, Gnadental/Bessa..

 

Fakten zu CHRISTOPH OßWALD:

Ansiedlung: Hof Nr. 29. in Gnadental

 

V. CHRISTINA KATHARINA FRICK, geboren am 28.11.1819, Altbach/Essl.; verstorben am 21.2.1865, Gnadental/Bessa.; verheiratet mit (1) DAYß; geboren im Jahr 1817; verstorben am 22.1.1863; verheiratet mit (2) JOHANN JACOB REUTTER, 23.2.1848, Sarata/Bessa.; geboren im Jahr 1799; verstorben am 13.10.1848, Gnadental/Bessa..

 

Fakten zu DAYß:

Ansiedlung: Hof Nr. 37. in Gnadental

 

VI. JOHANN JACOB FRICK, geboren am 15.11.1821, Altbach/Essl..

 

Fakten zu JOHANN JACOB FRICK:

Quelle: 03-S.36

 

VII. ANA MARIA FRICK, geboren am 1.10.1807.

 

Fakten zu ANA MARIA FRICK:

Quelle: 03-S.36

 

VIII. TOTGEBOREN.

IX. ANA MARIA FRICK, geboren am 16.9.1806, Altbach/Essl.; verstorben am 16.9.1806, Altbach/Essl..

 

Fakten zu ANA MARIA FRICK:

Sonstiges: Totgeboren

 

X. JOSHUA FRICK, geboren am 13.2.1811; verstorben am 13.2.1811.

XI. CHRISTIAN FRICK, geboren am 13.2.1811, Altbach/Essl.; verstorben am 13.2.1811, Altbach/Essl..

XII. EVA ROSINA FRICK, geboren am 13.11.1818; verstorben am 13.11.1818.

 

 

 

9. Generation

 

10. CHRISTIAN9 FRICK (CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 16.9.1815 in Altbach/Essl. und verstarb am 27.11.1880 in Gnadental/Bessa.. Er heiratete (1) ANNA MARIA BANTEL. Sie ist eine Tochter von GEORG BANTEL und MARGARETHA REINHARDT. Sie wurde geboren im Jahr 1819 in Kleinheppach/Waiblingen und verstarb am 9.4.1856 in Gnadental/Bessa.. Er heiratete (2) BARBARA HEER, VERW. WAHLER am 4.10.1856 in Gnadental/Bessa.. Sie wurde geboren am 2.2.1832 in Franzfeld/Bessa. und verstarb am 3.8.1902 in Gnadental/Bessa..

 

Fakten zu CHRISTIAN FRICK:

Ansiedlung: Hof Nr. 71. Gnadental

Beruf: Landwirt

Dorfschulze: 1853-1856 und 1860-1862

Geschwister: 4.

Grad: 9. Generation

Quelle: 01-S.115 und Anhang S 119

 

Fakten zu ANNA MARIA BANTEL:

Ansiedlung: Hof Nr. 75. Gnadental

Quelle: 01-Anhang 122 und 02-S.292

Kinder von CHRISTIAN FRICK und ANNA BANTEL sind:

I. ANNA MARIA10 FRICK, geboren am 22.9.1842, Gnadental/Bessa.; verstorben am 19.1.1890, Gnadental/Bessa.; verheiratet mit GOTTLOB AUGUST; geboren am 15.5.1839, Gnadental/Bessa.; verstorben am 10.6.1895, Gnadental/Bessa..

II. ROSINE KATHARINA FRICK, geboren am 25.10.1846, Gnadental/Bessa.; verstorben im Jahr 1874, Neufall/Bessa.; verheiratet mit GOTTLIEB KNAUER, 16.11.1867, Sarata.

III. CHRISTIAN FRICK, geboren am 12.4.1845.

IV. MARGARETHA FRICK, geboren am 29.11.1848, Gnadental/Bessa.; verheiratet mit GOTTFRIED WIEDMANN, 3.12.1870, Sarata; geboren am 10.7.1845, Gnadental/Bessa.; verstorben am 26.1.1930.

V. CHRISTINA BARBARA FRICK, geboren am 7.4.1856; verstorben am 7.4.1856.

 

Fakten zu CHRISTINA BARBARA FRICK:

Sonstiges: Zwei Tage nach Geb. Mutter gestorben

 

VI. CHRISTIANA LUISE FRICK, geboren am 7.11.1851; verstorben am 6.7.1871.

VII. CHRISTOPH FRIEDERICH FRICK, geboren am 22.12.1853.

 

Kinder von CHRISTIAN FRICK und BARBARA HEER sind:

11. VIII. JOHANNES10 FRICK, geboren am 17.8.1862, Gnadental/Bessa.; verstorben am 15.12.1913, Eichendorf/Bessa..

IX. JOHANN JAKOB FRICK, geboren am 26.9.1857, Gnadental/Bessa.; verstorben am 13.12.1928, Gnadental/Bessa..

X. CHRISTINE FRICK, geboren am 22.4.1859, Gnadental/Bessa.; verstorben am 20.2.1909, Pawlowka/Bessa.; verheiratet mit CHRISTIAN WALTER; verstorben am 23.3.1931, Pawlowka/Bessa..

XI. JOHANN GEORG FRICK, geboren am 6.1.1861, Sarata/Bessa.; verstorben am 9.12.1893; verheiratet mit ROSINE KELLER, 9.5.1885, Sarata; verstorben am 9.9.1908.

XII. ELISABETH FRICK, geboren am 18.12.1864.

XIII. LOUISA FRICK, geboren am 29.6.1868.

XIV. CHRISTIAN FRICK, geboren am 23.2.1874, Gnadental/Bessa.; verstorben am 4.1.1930, Gnadental/Bessa.; verheiratet mit LUISE CHRISTINE BENNINGER, 5.2.1898, Gnadental; geboren am 16.4.1877, Gnadental/Bessa.; verstorben am 25.8.1956, Faurndau.

XV. PAULINE FRICK, geboren am 19.5.1877, Gnadental/Bessa.; verstorben am 21.3.1947, Mundschütz/Schlesien.

 

Fakten zu PAULINE FRICK:

Quelle: 01-S. 120

Sonstiges: Auf einem Gutshof gestorben

 

XVI. WILHELMINE FRICK, geboren am 23.10.1870, Gnadental/Bessa.; verstorben am 27.10.1870, Gnadental/Bessa..

 

 

10. Generation


Johannes Frick mit Familie um 1907

 

11. JOHANNES10 FRICK (CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 17.8.1862 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 15.12.1913 in Eichendorf/Bessa.. Er heiratete (1) FRIEDERIKA DEIß am 17.5.1888 in Gnadental. Sie ist eine Tochter von JOHANN DEIß und CHRISTINE MERKLE. Sie wurde geboren am 10.10.1867 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 2.3.1894 in Gnadental/Bessa.. Er heiratete (2) ROSINA SCHNAITHMANN am 10.5.1894 in Gnadental/Bessa.. Sie ist eine Tochter von JOHANN SCHNAITHMANN und KATHARINA VOGEL. Sie wurde geboren am 30.7.1874 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 15.6.1914 in Eichendorf/Bessa..

 

Fakten zu JOHANNES FRICK:

Beruf: Bauer

Grad: 10. Generation

Todesursache: Tuberkulose

Todesursache (Faktenseite: Tuberkulose

Umzug: Siedelte 1908 von Gnadental nach Eichendorf

 

Fakten zu ROSINA SCHNAITHMANN:

Todesursache: Tuberkulose

Todesursache (Faktenseite: Tuberkulose

Kinder von JOHANNES FRICK und FRIEDERIKA DEIß sind:

12. I. PAULINE11 FRICK, geboren am 7.6.1890, Gnadental/Bessa.; verstorben am 5.1.1960, Ponoka/Kanada.

II. LYDIA FRICK, geboren am 14.7.1891, Gnadental/Bessa.; verstorben am 29.7.1948, Sibirien; verheiratet mit GEORG GWINNER; geboren am 29.10.1891, Wittenberg; verstorben am 5.1.1948, Polen.

 

Fakten zu LYDIA FRICK:

Quelle: 01. wurde verschleppt

 

III. JAKOB FRICK, geboren am 30.9.1892, Gnadental/Bessa.; verstorben am 27.3.1945, Rußland; verheiratet mit KATHARINA BANTEL, 19.9.1919; geboren am 2.4.1898, Gnadental/Bessa..

 

Kinder von JOHANNES FRICK und ROSINA SCHNAITHMANN sind:

13. IV. JOHANNES11 FRICK, geboren am 25.3.1895, Gnadental/Bessa.; verstorben am 28.6.1944, Gotthardswalde/Warthegau/Polen.

14. V. MARIA FRICK, geboren am 1.1.1898, Gnadental/Bessa..

15. VI. RUDOLF FRICK, geboren am 5.10.1899, Gnadental/Bessa..

16. VII. EMANUEL FRICK, geboren am 7.11.1901, Gnadental/Bessa..

VIII. LUISE FRICK, geboren am 11.11.1905, Gnadental/Bessa..

17. IX. CHRISTIAN FRICK, geboren am 19.11.1908, Eichendorf/Bessa.; verstorben am 8.1944, Vermisst Rumänien.

X. OSKAR FRICK, geboren am 30.1.1912, Eichendorf/Bessa.; verstorben im Jahr 1915, Sofiewka/Bessa..

 

 

11. Generation

 

12. PAULINE11 FRICK (JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 7.6.1890 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 5.1.1960 in Ponoka/Kanada. Sie heiratete OSKAR LEIMERT am 26.4.1912 in Neu-Sarata/Bessa.. Er ist ein Sohn von KONRAD LEIMERT und ROSINE WERNER. Er wurde geboren am 12.1.1889 in Eigenfeld/Bessa. und verstarb am Unbekannt in Ponoka/Kanada.

 

Fakten zu OSKAR LEIMERT:

Ansiedlung: Hof 33. b in Eichendorf

Quelle: 02-S. 252 und 293

Umzug: 1913 nach Neu-Sarata

Kinder von PAULINE FRICK und OSKAR LEIMERT sind:

18. I. ERNA12 LEIMERT, geboren am 16.4.1920, Eichendorf/Bessa.; verstorben am 14.3.2002, Rimbey/Kanada.

II. MELITTA LEIMERT, geboren am 15.1.1914, Neu-Sarata/Bessa.; verstorben am 2.8.1922, Eichendorf/Bessa..

III. RUDOLF LEIMERT, geboren am 12.5.1923, Eichendorf/Bessa.; verstorben am 14.10.1923, Eichendorf/Bessa..

19. IV. EDUARD LEIMERT, geboren am 13.10.1924, Eichendorf/Bessa..

20. V. HULDA LEIMERT, geboren am 8.3.1927, Eichendorf/Bessa..

21. VI. EDNA ROSINA LEIMERT, geboren am 11.10.1933, Eichendorf/Bessa..

 

 

13. JOHANNES11 FRICK (JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 25.3.1895 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 28.6.1944 in Gotthardswalde/Warthegau/Polen. Er heiratete BERTA DORSCH am 28.10.1918 in Eichendorf/Bessa.. Sie ist eine Tochter von WILHELM DORSCH und KATHARINA HERRMANN. Sie wurde geboren am 9.11.1899 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 4.3.1976 in Lüneburg.

 

Fakten zu JOHANNES FRICK:

Grad: 11. Generation

Kinder von JOHANNES FRICK und BERTA DORSCH sind:

22. I. OSKAR12 FRICK, geboren am 21.3.1922, Eichendorf/Bessa..

23. II. ALWIN FRICK, geboren am 12.9.1919, Eichendorf/Bessa..

III. WILHELM FRICK, geboren am 1.4.1924, Eichendorf/Bessa.; verstorben am 21.2.1943, Russland.

 

Fakten zu WILHELM FRICK:

Todesursache (Faktenseite: Gefallen im Krieg

 

24. IV. ROSINE FRICK, geboren am 22.2.1926, Eichendorf/Bessa..

25. V. IDA FRICK, geboren am 13.8.1928, Eichendorf/Bessa..

26. VI. ERIKA FRICK, geboren am 1.8.1942, Graetz/Warthegau/Polen.

 

 

14. MARIA11 FRICK (JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 1.1.1898 in Gnadental/Bessa.. Sie heiratete JAKOB KRUG am 24.5.1922 in Gnadental. Er wurde geboren am 17.5.1898 in Gnadental/Bessa. und verstarb am 3.1945 in Warschau/Polen.

Kind von MARIA FRICK und JAKOB KRUG ist:

I. ROSINE12 KRUG, geboren am 25.9.1922, Eichendorf/Bessa.; verheiratet mit ALEX PAULY, 26.5.1946; geboren am 23.12.1908, Lohm/Brandenburg.

 

 

15. RUDOLF11 FRICK (JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 5.10.1899 in Gnadental/Bessa.. Er heiratete KATHARINA WIDMER am 29.12.1925 in Albota/Bessa.. Sie wurde geboren am 15.8.1905 in Wittenberg.

Kinder von RUDOLF FRICK und KATHARINA WIDMER sind:

27. I. GERTRUD12 FRICK, geboren am 9.7.1937, Eichendorf/Bessa..

II. HILDE FRICK, geboren am 9.11.1926, Eichendorf/Bessa.; verheiratet mit LEO JÄGER, 1.2.1952, Pronstorf; geboren am 16.11.1922, Münsterberg/Ostpreussen.

III. HERTA FRICK, geboren am 18.8.1928, Eichendorf/Bessa.; verheiratet mit KARL JÖRG HECHT, 31.7.1959, Ebersbach/Württemb.; geboren am 24.2.1931, Göppingen/Württemb..

28. IV. HELMUT FRICK, geboren am 28.8.1930, Eichendorf/Bessa..

V. NADINE FRICK, geboren am 14.3.1932, Eichendorf/Bessa.; verheiratet mit FRANZ WINTER, 6.6.1958, Ebersbach/Württemb.; geboren am 16.6.1930, Oberaltstadt/Sudeten.

29. VI. HILDEBERT FRICK, geboren am 11.10.1934, Eichendorf/Bessa..

 

 

16. EMANUEL11 FRICK (JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 7.11.1901 in Gnadental/Bessa.. Er heiratete IDA NECKER am 17.5.1928 in Eichendorf/Bessa.. Sie wurde geboren am 31.1.1909 in Eichendorf/Bessa..

Kinder von EMANUEL FRICK und IDA NECKER sind:

I. HUGO FRIEDRICH12 FRICK, geboren am 20.2.1930, Eichendorf/Bessa.; verstorben am 4.5.1935, Eichendorf/Bessa..

II. HULDA FRICK, geboren am 17.9.1931, Eichendorf/Bessa..

 

Fakten zu HULDA FRICK:

Beruf: Krankenschwester

 

III. ADINE FRICK, geboren am 1.2.1935, Eichendorf/Bessa..

 

Fakten zu ADINE FRICK:

Beruf: Krankenschwester

 

IV. LUISE FRICK, geboren am 8.2.1937, Eichendorf/Bessa..

 

Fakten zu LUISE FRICK:

Beruf: Krankenschwester

 

V. HUGO FRICK, geboren am 10.10.1943, Kleun Neuhausen; verheiratet mit MARGIT SIEDENTOPF, 22.12.1966, Halle/Saale; geboren am 20.5.1944, Halle/Saale.

 

Fakten zu HUGO FRICK:

Beruf: Transformatorenbauer

 

 

17. CHRISTIAN11 FRICK (JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 19.11.1908 in Eichendorf/Bessa. und verstarb am 8.1944 in Vermisst Rumänien. Er heiratete ANNA NECKER am 7.7.1932 in Eichendorf/Bessa.. Sie wurde geboren am 6.10.1910 in Eichendorf/Bessa..

Kinder von CHRISTIAN FRICK und ANNA NECKER sind:

I. ALWINE12 FRICK, geboren am 11.12.1932, Eichendorf/Bessa.; verheiratet mit KURT FÖRSTER, 22.9.1956, Neutz; geboren am 27.9.1929, Dobis.

II. CHRISTIAN FRICK, geboren am 16.10.1934, Eichendorf/Bessa.; verheiratet mit RENATE FIEDLER, 10.9.1960, Neutz; geboren am 9.6.1938, Bruckdorf.

30. III. THEOPHIL FRICK, geboren am 14.6.1936.

IV. NELLI FRICK, geboren am 22.2.1942, Entenau; verheiratet mit ACHIM FIEDLER, 18.7.1964, Wettin; geboren am 22.6.1940, Hummelshain.

 

 

12. Generation

 

18. ERNA12 LEIMERT (PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 16.4.1920 in Eichendorf/Bessa. und verstarb am 14.3.2002 in Rimbey/Kanada. Sie heiratete WARREN WRIGHT am 25.4.1938. Er wurde geboren am 25.4.1906 in Seattle/USA und verstarb am 6.1963 in Edmonton/Kanada.

 

Fakten zu ERNA LEIMERT:

Quelle: 02-S.253

Kinder von ERNA LEIMERT und WARREN WRIGHT sind:

31. I. ORVILLE13 VAN WRIGHT, geboren am 18.1.1939, Wetaskiwin/Kanada.

32. II. GLENN ALLEN WRIGHT, geboren am 5.8.1940, Wetaskiwin/Kanada.

33. III. VERA KAREN WRIGHT, geboren am 25.9.1944, Lacombe/Alberta/Kanada.

 

 

19. EDUARD12 LEIMERT (PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 13.10.1924 in Eichendorf/Bessa.. Er heiratete ANNA HUBERT am 29.12.1949 in Ponoka/Kanada. Sie wurde geboren am 29.3.1924 in Irvine/Kanada.

 

Fakten zu EDUARD LEIMERT:

Beruf: Baumeister

Kinder von EDUARD LEIMERT und ANNA HUBERT sind:

I. SHIRLEY13 LEIMERT, geboren am 13.1.1947, Wetaskiwin/Kanada.

 

Fakten zu SHIRLEY LEIMERT:

Eigenschaft: Von Frau in die Ehe gebracht

 

II. LORENZ LEIMERT, geboren am 7.4.1951, Ponoka/Kanada.

III. ERICH LEIMERT, geboren am 26.9.1953, Ponoka/Kanada.

IV. LAURA LEIMERT, geboren am 18.4.1957, Three Hills/Kanada.

V. DAVID LEIMERT, geboren am 5.6.1963, Westlack/Kanada.

 

 

20. HULDA12 LEIMERT (PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 8.3.1927 in Eichendorf/Bessa.. Sie heiratete EARL ATWATER am 11.6.1960 in Ponoka/Kanada. Er wurde geboren am 13.2.1926 in Fenn/Kanada.

Kinder von HULDA LEIMERT und EARL ATWATER sind:

I. RHODA DORKAS13 ATWATER, geboren am 20.5.1961, Rake Mountain/Kanada.

II. RUTH ANN ATWATER, geboren am 5.5.1962, Rake Mountain/Kanada.

 

 

21. EDNA ROSINA12 LEIMERT (PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 11.10.1933 in Eichendorf/Bessa.. Sie heiratete REINHOLD ALWIN ABEL am 18.8.1956 in Edmonton. Er wurde geboren am 6.1.1934 in Leduk/Kanada.

Kinder von EDNA LEIMERT und REINHOLD ABEL sind:

I. BONNIE13 ABEL, geboren am 9.7.1959, Edmonton/Kanada.

II. TERRY GRANT ABEL, geboren am 12.7.1961, Edmonton/Kanada.

III. THOMAS JOHN ABEL, geboren am 28.12.1962, Edmonton/Kanada.

IV. TIMOTHY RONALD ABEL, geboren am 28.12.1962, Edmonton/Kanada.

V. MARK ABEL, geboren am 28.12.1965.

 

 

22. OSKAR12 FRICK (JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 21.3.1922 in Eichendorf/Bessa.. Er heiratete ERNA KUHLMANN am 29.11.1952 in Bad Oeynhausen. Sie ist eine Tochter von FRIEDRICH KUHLMANN und MARIE RÜTER. Sie wurde geboren am 11.6.1929 in Unterlübbe/Hille.

 

Fakten zu OSKAR FRICK:

Grad: 12. Generation

Kinder von OSKAR FRICK und ERNA KUHLMANN sind:

34. I. AXEL WILHELM13 FRICK, geboren am 24.5.1953, Bad Oeynhausen.

II. GUNDI VERONIKA FRICK, geboren am 23.5.1954, Bad Oeynhausen; verheiratet mit KNUT LEMMER, 3.11.1978, Berlin; geboren am 3.2.1944, Bielefeld.

 

 

23. ALWIN12 FRICK (JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 12.9.1919 in Eichendorf/Bessa.. Er heiratete IRENE JAECKEL am 20.3.1944 in Treudorf. Sie wurde geboren am 2.2.1924 in Treudorf.

Kinder von ALWIN FRICK und IRENE JAECKEL sind:

35. I. GERO13 FRICK, geboren am 5.12.1944, Treudorf.

36. II. HEIDRUN FRICK, geboren am 7.11.1948, Dahlenberg.

37. III. UTE FRICK, geboren am 28.5.1950, Dahlenberg.

38. IV. DAGMAR FRICK, geboren am 27.7.1953, Dahlenberg.

V. DETLEF FRICK, geboren am 5.8.1953, Dahlenberg.

 

 

24. ROSINE12 FRICK (JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 22.2.1926 in Eichendorf/Bessa.. Sie heiratete HERMANN MÜLLER am 1.4.1952 in Lüneburg. Er wurde geboren am 8.6.1908 in Dahlem.

Kind von ROSINE FRICK und HERMANN MÜLLER ist:

I. MARGARETE13 MÜLLER, geboren am 27.1.1954, Lüneburg.

 

 

25. IDA12 FRICK (JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 13.8.1928 in Eichendorf/Bessa.. Sie heiratete FRANZ CZERWINSKA am 23.4.1951 in Lüneburg. Er wurde geboren am 26.2.1916 in Lüneburg.

Kinder von IDA FRICK und FRANZ CZERWINSKA sind:

39. I. BÄRBEL13 CZERWINSKA, geboren am 2.1.1952, Lüneburg.

40. II. SABINE CZERWINSKA, geboren am 25.2.1954, Lüneburg.

41. III. ANDREAS CZERWINSKA, geboren am 16.4.1957, Lüneburg.

42. IV. REGINA MAGDALENA CZERWINSKA, geboren am 21.1.1966, Lüneburg.

 

 

26. ERIKA12 FRICK (JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 1.8.1942 in Graetz/Warthegau/Polen. Sie heiratete HEINZ WIENER am 9.12.1966 in Lüneburg. Er wurde geboren am 12.2.1938 in Berlin Schöneberg.

Kinder von ERIKA FRICK und HEINZ WIENER sind:

I. ANNETTE CHARLOTTE13 WIENER, geboren am 31.5.1967.

43. II. CHRISTIAN WIENER, geboren am 30.12.1970, Lüneburg.

III. BURKHARD WIENER, geboren am 3.4.1972, Lüneburg.

 

 

27. GERTRUD12 FRICK (RUDOLF11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 9.7.1937 in Eichendorf/Bessa.. Sie heiratete HELMUT JOSEF WINTENBERGER am 24.8.1962 in Ebersbach/Württemb.. Er wurde geboren am 18.3.1938 in Göppingen/Württemb..

 

Fakten zu HELMUT JOSEF WINTENBERGER:

Sonstiges: Zimmermeister

Kinder von GERTRUD FRICK und HELMUT WINTENBERGER sind:

I. SUSANNE CLAUDIA13 WINTENBERGER, geboren am 2.10.1963, Plochingen/Württemb..

II. FRANK ALEXANDER WINTENBERGER, geboren am 4.8.1972, Plochingen/Württemberg.

 

 

28. HELMUT12 FRICK (RUDOLF11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 28.8.1930 in Eichendorf/Bessa.. Er heiratete ROSA SCHNELL am 16.12.1951 in Hürnheim. Sie wurde geboren am 18.1.1928 in Hürnheim.

Kinder von HELMUT FRICK und ROSA SCHNELL sind:

I. INGEBORG EDELTRAUD13 FRICK, geboren am 12.6.1950, Hürnheim.

II. HELGA ROSA FRICK, geboren am 29.7.1951, Kleinerdingen.

III. GERTRUD MARIA FRICK, geboren am 23.8.1952, Untermagerbein.

44. IV. RUDOLF FRICK, geboren am 23.9.1955, Untermagerbein.

V. HELMUT FRICK, geboren am 14.8.1957, Untermagerbein; verstorben am 8.4.1958, Untermagerbein.

 

 

29. HILDEBERT12 FRICK (RUDOLF11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 11.10.1934 in Eichendorf/Bessa.. Er heiratete RUTH GRÜNENWALD am 19.1.1962 in Ebersbach/Württemb.. Sie wurde geboren am 18.6.1938 in Ebersbach/Württemb..

Kinder von HILDEBERT FRICK und RUTH GRÜNENWALD sind:

45. I. RAINER13 FRICK, geboren am 18.2.1965, Plochingen/Württemberg.

46. II. ROLAND FRICK, geboren am 26.4.1967.

 

 

30. THEOPHIL12 FRICK (CHRISTIAN11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 14.6.1936. Er heiratete RITA MARTHA ELISABETH TEICHERT am 8.7.1961 in Morl. Sie wurde geboren am 17.9.1941 in Schweidnitz.

Kind von THEOPHIL FRICK und RITA TEICHERT ist:

I. CLAUDIA BEATRIX13 FRICK, geboren am 12.10.1963, Halle/Saale.

 

 

13. Generation

 

31. ORVILLE13 VAN WRIGHT (ERNA12 LEIMERT, PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 18.1.1939 in Wetaskiwin/Kanada. Er heiratete JEANE KENDLISH am 4.8.1962 in Edmonton. Sie wurde geboren am 27.4.1944 in Daysland/Kanada.

Kinder von ORVILLE VAN WRIGHT und JEANE KENDLISH sind:

I. IVY GALE14 WRIGHT, geboren am 22.5.1963, Edmonton/Kanada.

II. TAMMY JEAN WRIGHT, geboren am 5.8.1967.

 

 

32. GLENN ALLEN13 WRIGHT (ERNA12 LEIMERT, PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 5.8.1940 in Wetaskiwin/Kanada. Er heiratete ELLY REYNE am 29.6.1963 in Edmonton. Sie wurde geboren am 22.2.1941 in Holland.

Kind von GLENN WRIGHT und ELLY REYNE ist:

I. TRACY LEE14 WRIGHT, geboren am 27.9.1967, Whitehorse/Kanada.

 

 

33. VERA KAREN13 WRIGHT (ERNA12 LEIMERT, PAULINE11 FRICK, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 25.9.1944 in Lacombe/Alberta/Kanada. Sie heiratete JAMES WILSON am 7.8.1965 in Camrose/Alberta/Kanada. Er wurde geboren am 23.5.1940 in Vegreville/Alberta/Kanada.

Kind von VERA WRIGHT und JAMES WILSON ist:

I. DARIN JAMES14 WILSON, geboren am 19.6.1967.

 

 

34. AXEL WILHELM13 FRICK (OSKAR12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 24.5.1953 in Bad Oeynhausen. Er heiratete GABRIELE SIEREN am 1.6.1984 in Bielefeld. Sie wurde geboren am 4.10.1953 in Mettlach/Saar.

 

Fakten zu AXEL WILHELM FRICK:

Grad: 13. Generation

Kinder von AXEL FRICK und GABRIELE SIEREN sind:

I. J** M*******14 FRICK, geboren am *.**.1984, Bielefeld.

 

Fakten zu J** M***** FRICK:

Grad: 14. Generation

 

II. KATHARINA SARAH FRICK, geboren am 27.6.1987, Bielefeld.

 

 

35. GERO13 FRICK (ALWIN12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 5.12.1944 in Treudorf. Er heiratete CHRISTA HORN am 20.3.1970. Sie wurde geboren am 22.2.1951 in Audenhain.

Kinder von GERO FRICK und CHRISTA HORN sind:

47. I. HEIKE14 FRICK, geboren am 20.7.1970, Eilenburg.

48. II. OLF FRICK, geboren am 8.12.1971.

III. MARCO FRICK, geboren am 2.8.1978, Torgau.

 

 

36. HEIDRUN13 FRICK (ALWIN12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 7.11.1948 in Dahlenberg. Sie heiratete (1) UWE JAHNKE am 16.8.1968. Er wurde geboren am 3.2.1944 in Finsterwalde. Sie heiratete (2) ROLAND RUDOLF am 15.5.1987. Er wurde geboren am 28.12.1942 in Breslau.

Kinder von HEIDRUN FRICK und UWE JAHNKE sind:

I. GUIDO14 JAHNKE, geboren am 28.10.1968, Torgau; verstorben am 7.9.1983.

II. MANNEL JAHNKE, geboren am 12.5.1973, Torgau.

 

Kind von HEIDRUN FRICK und ROLAND RUDOLF ist:

III. CAROLIN14 RUDOLF, geboren am 12.6.1980, Torgau.

 

 

37. UTE13 FRICK (ALWIN12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 28.5.1950 in Dahlenberg. Sie heiratete HANS GEORG KÜHN am 12.6.1971. Er wurde geboren am 29.7.1942 in Berlin.

Kinder von UTE FRICK und HANS KÜHN sind:

I. KAI14 KÜHN, geboren am xx.x.xxxx, Berlin.

II. ISABELLE KÜHN, geboren am 7.4.1976, Berlin.

III. PAUL KÜHN, geboren am 28.4.1983, Berlin.

 

 

38. DAGMAR13 FRICK (ALWIN12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 27.7.1953 in Dahlenberg. Sie heiratete HANS-JÜRGEN KLEMENT am 15.4.1976. Er wurde geboren am 6.8.1951 in Gottow.

Kinder von DAGMAR FRICK und HANS-JÜRGEN KLEMENT sind:

I. KRISTIN14 KLEMENT, geboren am 23.2.1977, Potsdam.

II. CHRISTOPH KLEMENT, geboren am 28.9.1981, Burgstädt/Sachsen.

 

 

39. BÄRBEL13 CZERWINSKA (IDA12 FRICK, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 2.1.1952 in Lüneburg. Sie heiratete BALTZER.

Kind von BÄRBEL CZERWINSKA und BALTZER ist:

I. KATHARINA14 BALTZER, geboren am 19.7.1968, Lüneburg.

 

 

40. SABINE13 CZERWINSKA (IDA12 FRICK, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 25.2.1954 in Lüneburg. Sie heiratete JÜRGEN MEDENUS am 19.12.1986. Er wurde geboren am 3.10.1950 in Düsseldorf.

Kinder von SABINE CZERWINSKA und JÜRGEN MEDENUS sind:

I. MAX14 MEDENUS, geboren am 1.7.1987, Achim.

II. MARIE MEDENUS, geboren am 5.4.1989, Achim.

 

 

41. ANDREAS13 CZERWINSKA (IDA12 FRICK, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 16.4.1957 in Lüneburg. Er heiratete CLAUDIA KUHNT am 30.12.1999. Sie wurde geboren am 5.10.1969 in Bremen.

Kinder von ANDREAS CZERWINSKA und CLAUDIA KUHNT sind:

I. JOHNATHAN14 CZERWINSKA, geboren am 5.10.1996, Berlin.

II. HANNAH-SOPHIA CZERWINSKA, geboren am 6.3.1998, Berlin.

III. MAGDALENA ANTONIA CZERWINSKA, geboren am 15.5.1999, Borgsdorf.

 

 

42. REGINA MAGDALENA13 CZERWINSKA (IDA12 FRICK, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 21.1.1966 in Lüneburg. Sie heiratete MARTIN LEHNERT am 23.12.1999. Er wurde geboren am 27.12.1964 in Berlin.

Kinder von REGINA CZERWINSKA und MARTIN LEHNERT sind:

I. JANNIS14 LEHNERT, geboren am 23.7.1992, Berlin.

II. JAKOB LEHNERT, geboren am 6.6.1994, Berlin.

III. ANNIKA LEHNERT, geboren am 26.3.2000, Berlin.

 

 

43. CHRISTIAN13 WIENER (ERIKA12 FRICK, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 30.12.1970 in Lüneburg. Er heiratete CLAUDIA BUNGS am 5.10.2001. Sie wurde geboren am 23.6.1971 in Eitorf.

Kind von CHRISTIAN WIENER und CLAUDIA BUNGS ist:

I. LUCAS EMILIO14 WIENER, geboren am 25.8.2002, Bonn.

 

 

44. RUDOLF13 FRICK (HELMUT12, RUDOLF11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 23.9.1955 in Untermagerbein. Er heiratete MARIANNE KÖNIG am 17.4.1982 in Schmähingen/Nördlingen.

Kind von RUDOLF FRICK und MARIANNE KÖNIG ist:

I. MICHAEL14 FRICK, geboren am 9.8.1982, Schmähingen/Nördlingen.

 

 

45. RAINER13 FRICK (HILDEBERT12, RUDOLF11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 18.2.1965 in Plochingen/Württemberg. Er heiratete MANUELA ERTEL am 26.10.1990 in Ebersbach/Fils.

Kinder von RAINER FRICK und MANUELA ERTEL sind:

I. PATRICK ANDRE14 FRICK, geboren am 15.2.1993, Göppingen.

II. JENNIFER CHRISTINA FRICK, geboren am 24.2.1996, Göppingen.

 

 

46. ROLAND13 FRICK (HILDEBERT12, RUDOLF11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 26.4.1967. Er heiratete STEPHANIE JASMIN KRIEGER am 27.8.1992 in Ebersbach/Fils.

Kinder von ROLAND FRICK und STEPHANIE KRIEGER sind:

I. JESSICA14 FRICK, geboren am 8.9.1993, Göppingen.

II. VANESSA FRICK, geboren am 28.10.1994, Göppingen.

III. JANINA FRICK, geboren am 1.5.1998.

 

 

14. Generation

 

47. HEIKE14 FRICK (GERO13, ALWIN12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 20.7.1970 in Eilenburg.

Kind von HEIKE FRICK ist:

I. ANNIKA15 FRICK, geboren am 13.6.2001.

 

 

48. OLF14 FRICK (GERO13, ALWIN12, JOHANNES11, JOHANNES10, CHRISTIAN9, CHRISTIAN8, CHRISTIAN7, HANS JERG6, LEONHARDUS5, LEONHARD4, JOHANNES3, MICHAEL2, JAKOB1) wurde geboren am 8.12.1971. Er heiratete NANCY SCHMIDT. Sie wurde geboren am 20.4.1974 in Wittenberg.

Kind von OLF FRICK und NANCY SCHMIDT ist:

I. JONAS15 FRICK, geboren am 25.7.1998.

 

 

Zuletzt geändert: 21. Dezember 2007